stein

TEXTE ZUM NACHLESEN UND WEITERDENKEN..

Der Beginn eines neuen Bewusstseins ist wie ein unsichtbarer Faden.
Jedes Mal, wenn wir aufs Neue in diesen Zustand eintauchen,
fügen wir weitere Fäden hinzu.
Wir verstärken so diesen Strang, bis daraus ein tragfähiges Netz wird,
in dem sich unsere Seele lustvoll wiegen kann."
-Martin Crillovich-

"Zuerst mal, lass deinen Kopf los – Dann alle Ablenkungen, eine nach der anderen.
Umarme das Licht und lass dich von ihm leiten, hinaus über die Winde des Verlangens.
Dort wirst du eine Quelle finden, und belebt von ihrem guten Wasser
Wirst du Früchte tragen wie ein Baum - Für immer."
-Rumi -

Gib den sicheren Standpunkt auf. Wage den Aufbruch. Verlass die ausgetretenen Wege. Schlage eine neue Richtung ein. Mag die Zukunft auch ungewiss sein: Vertraue darauf, dass sich beim Gehen Der Weg unter die Füße schiebt. Mache dich auf, sei stets voller Erwartung. Baue auf die Kraft deines Vertrauens. Baue auf die Stärke in dir. Baue auf den Dank für das Gestern. Baue auf die Zuversicht für heute. Baue auf die Hoffnung für morgen.
-Ein Sonnenstrahl von Tag zu Tag, (Udo Hahn, Herder Verlag)-

Es lohnt sich einen Zustand zu erreichen, in dem du dich nicht mehr vor den Komplikationen des Lebens fürchtest, sondern du dich mit zunehmender Begeisterung der "Herausforderung Leben" stellst.
-Martin Crillovich-

Der Erwachsene...
lässt in einer brennenden Lust, sich aktiv zu betätigen, seine Träume das Kap der Wirklichkeit umsegeln, er formt, bildet und gebärt (Kinder, Werke, Pläne). Seine Fähigkeit, sich mit Leib und Seele mit seiner Aufgabe zu identifizieren, liefert ihm die Mittel dazu. Wenn er mit Leib und Seele in einer Aufgabe aufgeht, wenn er sich selbst völlig aus den Augen verliert, begibt sich der Mensch sogleich dorthin, wo sein wahrer Platz ist nämlich im Herzen der Dinge, überall und nirgends, hier und außerhalb der Zeit, in seinem eigenem Inneren und in jedem anderen Wesen.

-Christiane Singer, Zeiten des Lebens-

Reifung
Lange Zeit hatte ich das Gefühl, ich bestünde aus lauter Einzelteilen, die sich unmöglich ineinander fügen ließen, aus Hölzern, die nicht von der gleichen Fällung stammten und in unterschiedlichen Stadien der Trockenlagerung gleichzeitig verarbeitet wurden, so dass sie ständig aufquollen, sich verzogen und in ihren Fugen brachen. Wenn ich mir heute seine Nut- und Federnahtstellen betrachte, dann habe ich das Gefühl, dass ich meinen Körper zu Unrecht für das Werk eines Pfuschers gehalten hatte. Die Zeit ist ein geschickter Handwerker.

-Christiane Singer, Zeiten des Lebens-

Der Mensch ist kein Produkt der Umstände; die Umstände sind ein Produkt des Menschen
-Benjamin Disraeli-

Erfahrung ist nicht, was einem Menschen widerfährt, sondern vielmehr, was er daraus macht.
-Aldous Huxley-

jeder tag
jeden tag habe ich die wahl.
ob ich meine welt grau sehen will.
oder in bunten farben.

jeden tag habe ich die wahl.
ob ich über meine welt,
die ich sehe,
jammern will.
weil sie schon wieder so grau ist.

jeden tag habe ich die wahl.
ob ich mich über meine welt,
die ich sehe,
freuen will.
weil sie so schön bunt ist.

jeden tag habe ich die wahl.
zwischen den bleistiften.
oder den buntstiften.

der zeichner meines lebens bin ich!

-Wolfgang F. Polt-

Ein Krieger des Lichts glaubt. Weil er an Wunder glaubt, geschehen auch Wunder. Weil er sich sicher ist, dass Gedanken sein Leben verändern können, verändert sich sein Leben. Weil er sicher ist, dass er der Liebe begegnen wird, begegnet ihm diese Liebe auch. Manchmal wird er enttäuscht, manchmal verletzt. Und dann hört er Kommentare wie diesen: "Wie naiv er doch ist." Aber der Krieger weiß, dass es sich lohnt. Für jede Niederlage gibt es zwei Siege. Alle, die glauben, wissen das.
-Paulo Coelho-

Die Macht der Fragen
Manche Menschen sehen die Dinge wie sie sind, und fragen: "Warum?"
Ich träume von Dingen die es noch nie gegeben hat und frage: "Warum nicht?"

-Georg Bernhard Shaw-

"Eine brilliante Antwort erhält stets derjenige, der eine noch brillantere Frage stellt?"
-E. E. Cummings-

"Wörter bilden die Perlenschnur, auf der wir unsere Erfahrungen aufreihen."
-Aldous Huxley-

Kleine Morgengymnastik
Ich stehe mit dem richtigen Fuß auf, öffne das Fenster der Seele, verbeuge mich vor allem was liebt, wende mein Gesicht der Sonne zu, springe ein paar mal über meinen Schatten und lache mich gesund.

-Bert Brecht-

Aktivierende Fragen am Morgen

  1. Worüber bin ich in diesem Augenblick meines Lebens glücklich?
    Was genau macht mich glücklich?
    Welches Gefühl löst der Gedanke in mir aus?
  2. Was finde ich in diesem Augenblick meines Lebens aufregend?
    Was genau erregt mich daran? Gefühl?
  3. Worauf bin ich in diesem Augelblick meines Lebens stolz?
    Was genau...? Gefühl...?
  4. Wofür bin ich in diesem Augenblick meines Lebens dankbar?
    Was genau...? Gefühl...?
  5. Was genieße ich...?
  6. Wofür engagiere ich mich...?
  7. Wen liebe ich? Wer liebt mich?

Aktivierende Fragen am Abend

  1. Welchen Beitrag habe ich heute geleistet?
    Auf welche Weise war ich heute konkret der/die Gebende?
  2. Was genau habe ich heute dazugelernt?
  3. Wie hat der heutige Tag meine Lebensqualität konkret erhöht, oder wie kann ich diesen Tag nutzen und als Investition für meine Zukunft betrachten?

-Aus: Anthony Robbins, Das Robbins Power Prinzip, Heyne Vlg. -

Jede Erscheinung auf Erden ist ein Gleichnis. Jedes Gleichnis ist ein offenes Tor, durch welches die Seele, wenn sie bereit ist, in das innere der Welt zu gehen vermag, wo du und ich, Tag und Nacht, alles eins ist. Jedem Menschen tritt hier und dort in seinem Leben das geöffnete Tor in den Weg... Wenige freilich geben den schönsten Schein dahin, für die geahnte Wirklichkeit des Inneren.
-Hermann Hesse-

Ich starb als Mineral und wurde Pflanze, als Pflanze starb ich und wurde Tier. Ich starb als Tier und wurde Mensch. Warum also fürchten, im Tod zu nichts zu werden? Bei meinem nächsten Leben werde ich Schwingen hervorbringen und Flügel wie Engel; dann, mich höher aufschwingend als Engel - was ihr nicht denken könnt, ich werde es sein.
-Mevlana Celaleddin Rumi-

Erfolg ist in Wirklichkeit das Resultat eines gesunden Urteilsvermögens. Ein gesundes Urteilsvermögen ist das Resultat von Erfahrung, und Erfahrung ist oft das Resultat mangelnden Urteilsvermögens.
-Anthony Robbins-

Es gibt eine höchste Macht und waltende Kraft, die alles durchdringt und belebt. Wir sind ein Teil dieser Kraft. Und als solchem ist uns die Fähigkeit gegeben, durch dauerndes schweigendes Verlangen, Beten oder Wünschen immer mehr von den eingeboreren Qualitäten dieser höchsten Macht in uns zu ziehen. Jeder unserer Gedanken ist eine Realität. Jeder Gedanke ist ein Baustein am werdenden Schicksal - im Guten wie im Bö:sen
-Prentice Mulford-

Nichts ist mächtiger als die Idee, deren Zeit gekommen ist.
-Victor Hugo-

Nicht an sich zu arbeiten heißt, den anderen keine Gelegenheit zu geben, eine bessere Version von uns kennenzulernen - und das wäre bedauerlich.
-Matthias Varga von KibŽd-

Die Gerechtigkeit deines Weges wirst du durch den wiedererkennen, der dich glücklich macht.
-Aristoteles-

Wir vergleichen immer das, was die anderen gut können mit dem, was wir schlecht können. Das ist unlauterer Wettbewerb!
-Martin Crillovich-

Diese wunderbaren Momente, in denen man entdeckt, dass das Leben ist wie es sein könnte: So wie es im Moment gerade ist...!
-Martin Crillovich-