stein

Psychotherapie macht wieder Lust aufs Leben

Chinesisches Sprichwort: "Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen."

 Die Chance der Psychotherapie liegt darin, einen Menschen (wieder) für sich selbst und das Leben zu begeistern.
Ziel einer Psychotherapie ist es, seelisches Leid zu heilen oder zu lindern, in Lebenskrisen zu helfen, unerwünschte Verhaltensweisen und Einstellungen zu ändern und die persönliche Entwicklung und Gesundheit zu fördern.

Der Begriff Psychotherapie stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet ursprünglich den ganzen Menschen - das heißt seine Seele, sein Gemüt, seinen Verstand, seine Lebenskraft - zu unterstützen, zu entwickeln und womöglich zu heilen.


Problemfelder beim Beginnen einer Psychotherapie

Wenn einer oder mehrere Punkte auf Sie zutreffen, ist es sinnvoll, eine Psychotherapie in Anspruch zu nehmen!

  • Ich vermeide es, bestimmte Dinge zu tun, die ich gerne tun würde.
  • Ich tue öfter Dinge, von denen es besser wäre, sie nicht zu tun weil sie meiner Lebensqualität schaden.
  • Ich habe Probleme beim Ein- und Durchschlafen.
  • Ich plage mich öfter mit Gedanken, von denen ich glaube, dass ich mit niemandem darüber reden kann (Albträume, Stressgefühle, Schuldgefühle, Hassgefühle, Versagensängste....).
  • Ich fühle mich lustlos, erschöpft und ständig überfordert.
  • Ich befinde mich in einer belastenden Umbruchssituation (Tod, Arbeitslosigkeit, Scheidung, Trennung, Unfälle....).
  • Ich bin oft niedergeschlagen und habe keine Freude am Leben.
  • Ich lebe in einer schwierigen Beziehung, sie nimmt mir die Luft zum Atmen.
  • Ich möchte meine Entwicklungspotentiale besser ausschöpfen und weiß nicht wie.
  • Ich möchte meine Beziehungen verbessern
  • Meine Kinder brauchen meine Unterstützung und ich fühle mich dabei oft überfordert.
  • Ich komme mit meiner Sexualität nicht zurecht.